GLASSPATZEN FEIERTEN SESSIONSAUSKLANG ALS FAMILIENABEND

Zum traditionellen Familienabend als Sessionsausklang hatte die Karnevalsgesellschaft „Die Glasspatzen“ Wadgassen am Samstag, 29. Februar 2020, in das Restaurant „Alte Abtei“ geladen. Rund 120 Karnevalisten folgten der Einladung und feierten bei einem schmackhaften italienischem Buffett das Ende der Session 2020, die unter dem Motto „Faasendkrimi Wadegotia – Aktenzeichen Alleh Hopp“ stand. Zu Beginn der Veranstaltung bedankte sich Vereinspräsident Klaus Dieter Daub bei allen Aktiven und Freunden der Glasspatzen für die überaus erfolgreiche Session mit ihren zahlreichen Höhepunkten. Darüber hinaus gedachten die Wadgasser Karnevalisten ihrem verstorbenen Ehrenpräsidenten Dieter Wilhelm, der am 12. Dezember letzten Jahres nach langer Krankheit verstarb und wie kein anderer den Verein über 4 Jahrzehnte maßgeblich geprägt hatte.
Die fastnachtlichen Aktivitäten der Session 2020 beendete Sitzungspräsident Stephan Daub mit dem traditionellen Kehraus. Im Rahmen des Familienabends hatte er noch eine Überraschung parat: Mit seinem unermüdlichen Engagement konnte Präsidiumsmitglieds Werner Pawelkiewicz im Laufe der Session einen neuen Spendenrekord aufstellen. Rund 1700 Euro hat er an Spendengeldern zusammentragen, die ausschließlich der Jugendarbeit des Vereins zu Gute kommen werden. Für diesen großartigen Einsatz bedankte sich der Jugendrat des Vereins, der den Spendenscheck an diesem Abend in Empfang nahm.
Ein weiterer Dank der Glasspatzen geht an den Restaurant-Chef der Alten Abtei, Paolo Nieddu, für die hervorragende Bewirtung beim Familienabend.
Einziger Trost an diesem Abend: In 259 Tagen geht es wieder los. Am 14. November 2020 starten die Glasspatzen mit der Sessionseröffnung im historischen Festsaal des Abteihofes in die neue Session 2021. Bis dahin ein dreifach donnerndes Alleh Hopp!

Print Friendly, PDF & Email