GLASSPATZEN REAGIEREN VERANTWORTUNGSBEWUSST AUF PANDEMISCHE LAGE

Aufgrund der derzeitigen Entwicklung der Corona-Pandemie mit steigenden Fallzahlen und notwendigen Kontaktbeschränkungen sowie der Unsicherheit über den weiteren Verlauf der pandemischen Lage plant die Karnevalsgesellschaft “Die Glasspatzen” Wadgassen e.V. keine Session im üblichen Sinne. Die Mitglieder des geschäftsführenden Präsidiums und des Gesamtpräsidiums des Vereins beschlossen der Pandemie angepasste Schritte zur Durchführung der aktuellen Session.

“Wir nehmen als gesellschaftliche Institution mit mehr als 400 Mitgliedern und als Verein mit einem beliebten und wichtigen kulturellen Angebot innerhalb der Gemeinde unsere Verantwortung wahr und planen derzeit keine Fastnachtsveranstaltungen im gewohnten Stil und Umfang”, erklärt dazu Vereinspräsident Klaus-Dieter Daub. “Wir möchten die Session nicht vollständig abbrechen und hoffen, im Februar anpasste närrische Veranstaltungen im kleineren Rahmen mit Aufführungen unserer einzelnen närrischen Gruppen (Garden, Büttenredner, SängerInnen) anbieten zu können”, so Daub weiter. 

Dies werde allerdings nur dann erfolgen, soweit die Pandemie-Situation und die dann gültigen Verordnungen entsprechende Veranstaltungen erlauben.

Damit solle gewährleistet werden, dass die Akteure des Vereins, vor allem die vielen jugendlichen Tänzerinnen und Tänzer, die derzeit unter schwierigen Bedingungen ihr Training aufrechterhalten, Gelegenheit zu einem Auftritt erhalten und das Vereinsleben in einem gesicherten Rahmen weiter gepflegt werden kann. 

 

Sichtbare Zeichen für die Weiterführung des närrischen Brauchtums durch die Wadgasser Glasspatzen sollen das für das Fastnachtsjahr 2021/2022 gewählte Motto “Narren 3G – Geimpft – Genesen – Glasspatz” sowie der traditionelle Sessionsorden sein, der allen Akteuren für ihre Unterstützung in der derzeit schwierigen Situation verliehen werden soll. In unserem Motto steht “Narren 3G” symbolisch für unsere “3 Gruppen”  – Garden, BüttenrednerInnen und SängerInnen – denen die derzeitige Situation keine Aktivitäten ermöglicht. Mit “Geimpft, Genesen, Glasspatz” befürworten wir als Glasspatzen das Impfen als wichtige Maßnahme zur Eindämmung der Pandemie. Gleichzeitig akzeptieren wir jene, die nicht geimpft werden können oder sich bisher nicht impfen ließen. 

 

Gemeinsam mit zahlreichen Sponsoren und Gönnern des Vereins ist aktuell auch die Erstellung des traditionellen Sessionsheftes in Vorbereitung.  

 

Die Glasspatzen werden ihre Vereinsmitglieder und die Öffentlichkeit weiterhin zeitnah über die aktuellen Planungen infomieren. 

Print Friendly, PDF & Email