PRINZENPAAR DER GLASSPATZEN ZU GAST IN DER SAARBRÜCKER STAATSKANZLEI

 

Traditionell führt am ersten Sonntag im neuen Jahr der Weg für die Karnevalisten im Land an den Saarbrücker Ludwigsplatz. Zum 50. Mal fand in der saarländischen Staatskanzlei der traditionelle Narrenempfang statt. Der damalige Ministerpräsident Franz-Josef Röder hat den Empfang 1969 ins Leben gerufen, der bis heute von den späteren Ministerpräsidenten weitergeführt wird. In Vertretung von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer, die in Berlin an den Sondierungsgesprächen teilnimmt, begrüßte Saarlands Finanzminister Stefan Toscani am Sonntag, 7. Januar 2018, zahlreiche Närrinnen und Narren des Verbandes Saarländischer Karnevalsvereine (VSK). Dem VSK gehören 176 Karnevalsvereine an. Zuvor wurde er um 11.11 Uhr mit den Böllerschüssen der Lauterer Kanoniere aus Saarlouis-Fraulautern begrüßt. Im Laufe des Narrenempfangs überreichten die einzelnen Vereine ihre karnevalistischen Orden. So auch die Karnevalsgesellschaft „Die Glasspatzen“ Wadgassen, die an diesem Morgen mit Prinz Eric I. und Prinzessin Sandra I. in Begleitung von Kinderprinzessin Amelie Anna I. vertreten waren. Sie überbrachten die Neujahrsgrüße des Vereins und verliehen Stefan Toscani den Sessionsorden 2018.

In Begleitung von Kinderprinzessin Amelie Anna I. vertraten Prinz Eric I. und Prinzessin Sandra I. die Glasspatzen beim 50. Narrenenempfnag am 7. Januae 2018 in der Saarbrücker Staatskanzlei.

Bericht und Bilder KG Die Glasspatzen Wadgassen

 

Bericht Saarbrücker Zeitung vom 08.01.2018

Print Friendly, PDF & Email