RATHAUSSTURM AM FETTEN DONNERSTAG – NARREN ERGRIFFEN DIE MACHT

Die drei Karnevalsvereine der Großgemeinde Wadgassen, die Wadgasser Glasspatzen, die Werbelner Grenobler und die Differter Peikler, marschierten am „Fetten Donnerstag“, 20. Februar 2020 mit einer Vielzahl verbündeter Angreifer vor dem Rathaus auf, um den Sitz der Verwaltung zu stürmen und Bürgermeister Sebastian Greiber samt Ortsvorsteher zu entmachten. Da nutzte Bürgermeister Sebastian Greiber auch sein Astronautenanzug nichts. Unter dem Motto „Närrisch wie noch nie – durch die Faasend-Galaxie“ und den mächtigen Bollerschüssen der Männer des Schützenvereins Schaffhausen mochte sich der Verwaltungschef noch so sehr ins Zeug legen, gegen die Übermacht der närrischen Angreifer hatte er keine Chance und musste sich letztendlich geschlagen geben. Als äußeres Zeichen der Machtübernahme durch die Karnevalisten präsentierten sich die Narren mit dem Symbol der Herrschaft der Faasend, der Marotte, als Zepter zur Narrenherrschaft mit den Wappen der Wadgasser Gemeindebezirken. Bürgermeister Sebastian Greiber übergab den närrischen Schlüssel des Rathauses an die Karnevalisten in der Gemeinde. Nach der Kapitulation übernahmen die Glasspatzen-Prinzenpaare Lukas I. und Nicole I. sowie Maximilian II. und Madeleine I. zusammen mit dem Grenobler Dreigestirn Jakob Wiedersporn, Calvin Mang und Paul Laurent sowie Prinz Richard I. und Prinzessin Lena I. die Macht. Anschließend ging es dann im vollbesetzten Festzelt am Rathaus weiter. „Bumi and the Mooncrackers sowie DJ Carsten Michels sorgten für grandiose Stimmung, bevor dann Dschungelkönigin Melanie Müller nach Mitternacht für Furore sorgte.

Print Friendly, PDF & Email