Glasspatzen starteten standesgemäß in die 5. Jahreszeit

Im Autohaus Am Eichwald startete die Karnevalsgesellschaft „Die Glasspatzen“ am Samstag, 4. November 2017, mit einem närrischen Programm in die Karnevalskampagne 2018. Sie steht unter dem Motto „Der Glasspatz feiert noch verrückter als Römer, Grieche und Ägypter!“ Angeführt von Sitzungspräsident Stephan Daub präsentierte sich im vollbesetzten fastnachtlich geschmückten Verkaufsraum ein großer närrischer Hofstaat aus Garden, Elferrat und Jugendelferrat dem Publikum und legte den Narrenschwur auf die neue Kampagne ab. Unter den Gästen der rund dreistündigen Veranstaltung konnte Sitzungspräsident Stephan Daub auch den Geschäftsführer des Verbandes Saarländischer Karnevalsvereine (VSK), Stefan von dem Broch, begrüßen, der aktive Mitglieder mit dem VSK-Verdienstorden auszeichnete. So erhielten Dr. Andreas Speicher und Mathias Zöllner den VSK-Verdienstorden in Bronze, Horst Müller den VSK-Verdienstorden in Silber und Klaus Dieter Daub den VSK-Verdienstorden in Gold.

 

Für 11 Jahre aktive Mitgliedschaft im Verein wurden Annette Decker, Christian Treib und Michelle Treib geehrt. Den Verdienstorden für 22 Jahre aktive Mitgliedschaft erhielten Silke Holzhauser, Martin Speicher, Svenja Speicher, Jacqueline Weidner und Horst Müller, für 33 Jahre aktive Mitgliedschaft Präsident Klaus Dieter Daub. Irmgard Pawelkiewicz, Werner Pawelkiewicz, Wolfgang Schumacher und Norbert Traut wurden im Rahmen der Sessionseröffnung in den Stand eines Ehrenmitglieds erhoben.

Zu guter Letzt zeichnete die Karnevalsgesellschaft „Die Glasspatzen“ die Mundartautorin Karin Peter mit dem Auszeichnungspreis „DER GLASSPATZ“ 2018 aus. In seiner Laudatio stellte Glasspatzenpräsident Klaus Dieter Daub die Verdienste von Karin Peter um die Brauchtumspflege der moselfränkischen Sprache  – insbesondere der Altsaarlouiser Mundart – und um den Ort Wadgassen heraus.

 

Prinz Eric I. (Herr) und Prinzessin Sandra I. (Herr), seit einigen Jahren in der Fastnacht aktiv,  sind in der Kampagne 2018 das Wadgasser Prinzenpaar. Unterstützt wurden sie dabei vom neuen Kinderprinzenpaar Kinderprinzessin Amelie Anna I. (Herr) und Kinderprinz Robin I. (Geyer). Beide konnten mit einer gelungenen Rede das Publikum für sich gewinnen.

 

Die erste Büttenrede an diesem Abend durfte natürlich nicht fehlen. „Kätchen und Lisbeth“ alias Ingrid Gier und Ines Weinkauf ernteten für ihren umwerfenden Vortrag einen Riesenapplaus. In toller Form präsentierten sich bei der Sessionseröffnung bereits die Garden der Glasspatzen. Für die Tänze der Mini-, Kinder-, Junioren- und Aktivengarde sowie dem Mariechentanz von Claire Lorson gab es großen Beifall des Publikums.

Als besonderen Gast begrüßte der Verein den landesweit bekannten Komiker Christoph Lesch, der zum Finale als „Fidelius“ sein neues Programm präsentierte. Für die musikalische Stimmung an diesem Abend sorgte DJ Maik.

Print Friendly, PDF & Email